7Mar

Parasitäre Leberschäden: Symptome und Behandlung von Infektionen

Die häufigsten Parasiten in der menschlichen Leber sind lamblia, Echinokokken und Flusen. Wenn Zysten in den Körper eindringen, tritt eine Infektion mit solchen parasitären Lebererkrankungen wie Lambliasis, Echinokokkose, Opisthorchiasis und Fascioliasis auf. Um eine Infektion von kleinen Kindern zu vermeiden, empfiehlt es sich, Haustiere nur zu beginnen, wenn die Kinder mindestens die einfachsten persönlichen Hygienekenntnisse beherrschen.

Giardia - lebende Parasiten in der menschlichen Leber

Parasites( aus dem Griechischen Parasitos -. «Sponger“, ‚Parasiten‘) - sind Organismen, die andere Organismen als Lebensraum nutzen und die Host bereit Nährstoffe saugen, weil sie nicht besitzenVerdauungssystem.

Parasitäre Erkrankungen der Leber reduzieren die menschliche Leistung und seine Resistenz gegenüber Infektionskrankheiten, verringern die Wirksamkeit der präventiven Impfung sowie eine Verzögerung der geistigen und körperlichen Entwicklung bei Kindern verursachen können.

Die Symptome von Parasiten in der Leber und die Behandlung der Krankheiten, die durch sie verursacht werden, werden unten beschrieben. Giardia

instagram viewer

- sind die kleinsten( 10-20 Mikrometer) birnenförmig Parasiten in der Leber leben, Gallengänge und Gallenblase. Es ist festzustellen, dass heute jede fünfte Person auf der Erde ein Träger von Lamblia ist, was Cholezystitis, Gastroenteritis und Dysbacteriose im geschwächten Organismus verursacht. Giardiasis ist die häufigste Ursache für Dyskinesien der Gallenblase und Cholestase( Stagnation der Galle), vor allem im ersten Jahr der Krankheit.

Lamblias bewegen sich sehr schnell mit 3 Paaren Flagellen, aber sie vermehren sich noch schneller. Nur für 1 Tag mit dem Kot einer infizierten Person tritt in die Umgebung rund 1 Milliarde Zysten( eine vorübergehende Form der Existenz vieler Einzeller, die durch das Vorhandensein eines dichten Schutzhülle gekennzeichnet ist, und diese Schale selbst).

Parasitäre Leber-Beschädigung Giardiasis

Giardiasis ist eine parasitäre Leber-Infektion, eine typische Krankheit von schmutzigen Händen. Im Bereich des besonderen Risikos sind kleine Kinder. Bei jedem Kontakt, ein infiziertes Kind "teilt" seine lamblia mit einem gesunden Nachbar, 8-10 Zysten sind genug, um ihn zu infizieren. Und dann beginnt eine Kettenreaktion.

Giardia-Zysten setzen sich auf dem Boden der Gärten und Gemüsegärten, auf Grün und Obst, von Hunden, Katzen, Fliegen getragen. Wenn durch das Essen die Zysten in den Magen eindringen, löst sich ihre schützende Schale unter der Einwirkung von Magensaft, die Flagellen werden freigesetzt und die Parasiten beginnen ein neues Leben.

Eine weitere Art der Infektion mit Giardiasis ist durch Wasser. Konzentrationen von Chlor, verwendeten, Leitungswasser zu reinigen, üben keine schädlichen Auswirkungen auf lamblia-Zysten, die in Wasser bis gespeichert werden können, um 3 Monate, gut standhalten Einfrieren und Erwärmen auf 50 ° C und eine Matrize nur zum Sieden.

Die wichtigsten Symptome der Parasiten Präsenz in der Leber sind:

  • Durchfall;
  • Schmerzen im Bauch;
  • Blähungen( Blähungen) als Folge einer Verletzung der Darm-Mikroflora;
  • Gefühl der Schwäche, Schwäche;
  • verringerte Leistung, Schläfrigkeit, erhöhte Müdigkeit;
  • Kopfschmerzen, Schwindel, Aufmerksamkeitsstörungen und Gedächtnisverlust. Symptome

Parasiten in menschlicher Leber mit chronischer giardiasis:

  • Blässe ( vor allem im Gesicht) bei normalen Niveau des Hämoglobins im Blut;
  • "Marmor Nase" - mit einem langen Kurs der Krankheit und ein hohes Maß an Rausch;
  • unebene( „gefärbt“) Färbung der Haut auf der Streckseite der Hände, die Füße, die Seitenflächen der Brust, Bauch: hellgelb und ziegelrot;
  • Lippenlippeschaden: von mildem Peeling und Trockenheit zu Rissen mit Krampfanfällen.

Konstante Mangel an Nährstoffen, die für das Leben des Organismus notwendig sind, führt auch zur Entwicklung von Anämie( Anämie), Gewichtsverlust und verminderter Immunität.

Diagnose der parasitären Leberschäden Giardiasis wird durchgeführt von:

  • Studien von Fäkalien und Inhalt des Duodenums ( erhalten durch Klingen) auf Lamblia-Zysten.
  • Immunoenzymanalyse von Blut: enthüllt spezifische Antikörper, die auf die Bekämpfung ausländischer Mikroorganismen gerichtet sind.
  • ENTEROtest - ein relativ neues Verfahren, wenn ein Patient eine Gelatinekapsel aufnimmt, die im Inneren des Nylonfaden befindet. Im Darm löst sich die Kapsel auf, und die Parasiten haften am Faden an. Nach 2 Stunden verlässt das Filament den Körper zusammen mit den Kälbern und wird mikroskopisch untersucht.

Die Behandlung von Parasiten, die durch menschliche Lebererkrankungen verursacht werden, wird in drei Stufen durchgeführt:

I Stufe. Elimination

Toxizität, Darmenzymaktivität verbessert wird, und die Korrektur des Immunsystems:

  • Zweck spezielle Diät, die Reproduktion lamblia verhindert( Cerealien, getrocknete Früchte, Gemüse, Pflanzenöl);
  • Beschränkung der Verwendung von Kohlenhydraten;
  • Verwaltung von Cholagoge und Antihistaminika;
  • Verabreichung von Enterosorbentien;
  • Durchführung Fermentotherapie.

II Bühne.

Intensive antiparasitäre Therapie.

Stufe III.

die Abwehrkräfte des Körpers zu erhöhen und die Schaffung von Bedingungen für die Reproduktion lamblia im Darm und Gallenblase zu verhindern:

  • Termin Diät( seit Giardia extrem ungünstige sauren Umgebung ist, wird empfohlen, Nahrungsmittel säuern und Sauermilchprodukte essen);
  • Empfang von Multivitaminen und pflanzlichen Zubereitungen, die den Widerstand des Körpers gegen schädliche Wirkungen verbessern können.

Wie Infektion zu vermeiden:

  • Ihr Haustier starten nur, wenn Ihre Kinder die Fähigkeiten der Hygiene meistern: lernen, ihre Hände zu waschen, achten Sie auf Nägel, jeden Tag duschen.
  • Eliminieren Sie schlechte Gewohnheiten bei Kindern: Nagelnagel, Bleistifte, Spielzeug, Saugen von Fingern.
  • Früchte und Gemüse mit mit einem Pinsel waschen, mit gekochtem Wasser abspülen.
  • Nicht im Freien essen: Pastetchen, Eis und andere Produkte.
  • Trinken Sie nur gekochtes oder gefiltertes Wasser.
  • Nicht in unbekanntem Wasser baden. Was

Parasiten in der Leber leben: Echinococcus

Echinococcus - lebende Parasiten in der Leber ist, erreicht ihre Größe 0,5 cm, mit einem Saugkopf und zwei Reihen von Haken.

Wie in der Abbildung zu sehen ist, diese Parasiten, die die Leber infizieren, ist der Hals sehr kurz, und die Segmente in diesem Helminth von 3 oder 4:

In betroffenen Organ gebildet Mehrkammer- Blase( cyst) mit Flüssigkeit gefüllt und enthalten Hunderte von Parasitenlarven.

Die Zyste kann eine große Größe erreichen. Seine mechanische Wirkung( Druck) führt zu einer beeinträchtigten Leberfunktion und kann sich als Gelbsucht, Aszites oder Darmverschluss manifestieren. Darüber hinaus erhält der Körper des Wirts aus der Parasitenblase die Produkte seiner lebenswichtigen Aktivität, die zum Auftreten einer allergischen Reaktion führt.

Echinokokkose - eine chronische helminth Krankheit des Menschen und von Bandwurm Echinococcus verursacht Tiere.

Wege der Infektion:

  • durch schmutzige Hände;
  • bei der Verwendung von ungewaschenen oder schlecht gewaschenen Gemüse, Früchten und Beeren( vor allem Wald), Kräutern und Grüns;
  • in Kontakt mit Haus- und Nutztieren.

gezeigt Symptome dieser Parasiten in der menschlichen Leber ist die Behandlung Entfernung ausschließlich operative Zysten gegeben und Vernähen des Gewebes in dem betroffenen Organe.

Wie loswerden Parasiten in der Leber mit Opisthorchiasis

Welche anderen Parasiten leben in der Leber und anderen Organen des Menschen?

von Opisthorchosis - Katze( sibirischen) fluke, ist eine Art von Flach Würmer, Egel in die Klasse. Die Form der Helminth-Blatt-förmigen( 5-13 mm in der Länge und 1-3 mm in der Breite).Jedes sexuell reife Exemplar enthält etwa 1.000 Eier. Wenn sie in die Umwelt gelangen, bestehen sie: auf dem Boden für 10 Tage, in Reservoirs - bis zu 1 Jahr. Besonders gefährlich für den Menschen sind infizierte Schalentiere und Fische, da sie Zwischenwirte sind, in denen die Flukes 2,5 Jahre leben.

Infektionsquelle kann als eine kranke Person sein und Träger opisthorchiasis: Fisch, Krustentiere und Raubtiere( Katzen, Hunde, Füchse, Füchse).

Infektionsrisiko steigt in Kontakt mit Krankheitserregern in großen Teichen, die einheimischen( natürlich) Infektionsherd werden.

Symptome einer Opisthorchiasis:

  • Übelkeit und Erbrechen;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • allergische Hautausschläge;
  • Erhöhung der Ebene der Leukozyten, Eosinophilen;
  • Schmerzen in den Muskeln und Gelenken;
  • häufige Schmerzen im rechten Hypochondrium;
  • Schwindel, schwere Kopfschmerzen;
  • Schlaflosigkeit, häufige Stimmungsschwankungen, erhöhte Reizbarkeit;
  • Leber ist in der Regel gleichmäßig vergrößert und verdichtet;Bei einigen Patienten ist jedoch nur ein Teil davon betroffen( rechts oder links);
  • Gallenblase deutlich erhöht ist und in einem konstanten Spannung, die in den rechten oberen Quadranten stumpfe Schmerzen verursacht wölbt.

Bevor Sie Parasiten in der Leber loswerden können, müssen Sie die notwendigen Tests bestehen.

Die Behandlung der Opisthorchiasis erfolgt in 3 Stufen, sowie bei der Giardiasis.

Prävention opisthorchiasis: essen nur gut gekocht, gebraten und gesalzen sorgfältig Fisch. Desinfektion erreichte

Fisch:

  • freeze während 7 Stunden bei einer Temperatur von -40 ° C oder für 32 h bei einer Temperatur von -28 ° C
  • salting Dichte von 1,2 g / l Kochsalzlösung bei 2 ° C für 10-40 Tage(abhängig vom Gewicht des Fisches);
  • durch Kochen, mindestens 20 Minuten ab dem Zeitpunkt des Kochens;
  • durch Braten unter einem geschlossenen Deckel, mindestens 20 Minuten. Als

ableiten Parasiten aus der Leber, mit Fascioliasis

Pathogen Fascioliasis zwei - hepatischen( 1,2 cm x 0,5 cm) und Giant( 3 cm x 1,5 cm) Flunke. Diese in der menschlichen Leber lebenden Parasiten haben einen blattförmigen Körper und parasitieren die Leber- und Gallengänge. Endwirt von Fasciola sind Menschen und kleine Rinder, Schweine, Pferde und Zwischen - Süßwasser-Mollusken.

Helminth Eier werden mit Tierfäkalien in die Umwelt ausgeschieden. Wenn das Ei ins Wasser eindringt, taucht eine Larve aus, die in den Zwischenwirt eingeführt wird, die Weichtiere. In seinem Körper wächst er nicht nur, sondern vermehrt sich auch.zweite Generation Larven ergeben sich aus der Molluske Körper in Wasser und, bewegen sich aktiv Schwanz auf einem Behälter absetzen und Verwendung in Zysten umgewandelt.

Infektion tritt auf, wenn Menschen rohes Wasser trinken, essen Lebensmittel aus Pflanzen, die in Wasser und in nassen Orten oder beim Schwimmen gefunden werden. Im menschlichen Körper werden die Larven in die Wand des Dünndarms eingeführt und dann mit der Blutströmung in die Leber überführt.

Symptome der Fascioliasis:

  • verringerte Appetit, Übelkeit, manchmal Erbrechen;
  • Schmerzen der paroxysmalen Natur im rechten Hypochondrium;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Erhöhung der Blutspiegel von Leukozyten, Eosinophilen, Beschleunigung von ESR.

Bevor Sie diese Parasiten aus der Leber entfernen, müssen Sie eine vollständige ärztliche Untersuchung durchführen. Bei der Behandlung der Ficiosis im akuten Stadium sind Diät und Antihistaminika vorgeschrieben. Eine weitere anthelmintische Therapie wird durchgeführt. Um den Gallengang von den toten Parasiten freizugeben, werden Cholagogenpräparate verwendet.

die Wirksamkeit der Behandlung überwacht wird nach 3 und 6 Monaten nach dem Verlauf der Behandlung durchgeführt durch den Kot oder Darminhalt untersuchen, erhalten durch Sondieren.

Vorbeugung:

Verbesserung der hygienischen und hygienischen Kultur der Bevölkerung in Bezug auf Wasserversorgung und Nahrungsmittelprodukten. Bekämpfung der Fascioliasis von Nutztieren - Entwürfen von Tieren, Wechseln von Weiden, Bewässerungs- und Entwässerungsmaßnahmen.