23Mar

Die ersten Anzeichen einer chronischen Bronchitis

Die Hauptindikation, dass normaler Übergang in chronischem Stadium Bronchitis, umfassen typischerweise Ärzte Symptome wie verlängerte schmerzhaften Husten, Keuchen und konstanten Ausgang Sputum. Häufig reichen jedoch nur diese drei Faktoren nicht aus, um die Krankheit mit einer Wahrscheinlichkeit von 100% zu diagnostizieren - dies kann auf komplexe Weise geschehen.

Grund Manifestationen

Husten und Auswurf

Die häufigste Manifestation der Krankheit ist unproduktiv häufiger Husten von Schleim begleitet betrachtet. Exkretierter Schleim ist in diesem Fall sowohl wässrig als auch schleimig mit Blutadern oder Eiter.

In den frühen Stadien Husten des Patienten Schleim am Morgen nur, aber wenn chronische Bronchitis fortschreitet, dieser Prozess findet rund um die Uhr. Im Prozess der Verschlechterung der menschlichen Natur, verwandelt Husten in tracheobronchial Dyskinesie: Husten Schatten Bellen erwerben, bis zum Atem Synkope und zerebraler Ischämie und älteren Patienten.

Dyspnoe Dyspnoe bei chronischer Bronchitis beginnt bereits in den späteren Stadien der Krankheit. Zunächst beginnt die Person bei mittlerer und kleineren körperlicher Aktivität zu fühlen - in diesem Fall gibt es eine starken Nachtschweiß, Kälte, den Körper Kühlung Gefühl. Darüber hinaus kann Atemnot dauerhaft werden: Bronchialobstruktion tritt auf, Hämoptysen werden häufig beobachtet und die Gesamtleistung wird erheblich reduziert.

Progressive chronische Bronchitis

Leider ist die Mehrheit der Beschwerden mit chronischer Bronchitis, einen Arzt aufzusuchen, tritt erst in den späteren Stadien der Erkrankung, wenn die Symptome vorhanden sind, der Patient klinische Bild und klar entwickelt hat. Der Beginn der Krankheit ist nicht vor dem Hintergrund einer Erkältung, ständigem Rauchen und anderen scheinbar einfachen Pathologien festgelegt.

progressive Krankheit selbst in Remission, hat eine Wirkung von Herz- und Atemstillstand, Lungenemphysem, Schwellungen von Körperteilen, eine Abnahme der Stimme Tremor, Kleinpfeife charakteristische Läsionen der kleinen Bronchien Keuchen. Phase

AECB fast immer untrennbar mit eitrigem und Katarrh in Bronchialbaumes verbunden: dies durch einen Zustand hoher Körpertemperatur begleitet wird, das Vorhandensein von hellen Vergiftungsanzeichen und reichlich Schleim.

Die Lüftungsleistung der Periode deutlich reduzierte die Lunge, und es gibt mittelschwerer oder schwere Behinderung: die späteren Phasen des Sputum fast gehen nicht, und wenn es freigegeben wird, in kleinen Mengen und mit sehr schmerzhaften Husten. Schwere respiratorische Insuffizienz des Patienten begleitet schnell in bronchialen gehen kann - die letzte Stufe der Entwicklung von obstruktiver chronischer Bronchitis, die ein sofortiges Reanimation durch einen Arzt, da sonst der Patient sterben.

Anzeichen und Symptome von Komplikationen der chronischen Bronchitis

Wenn der Patient begann Füße zu anschwellen, Schmerzen im Bereich der Leber diagnostizierten, und Synkope, auch in Abwesenheit von körperlicher Aktivität, ist es wahrscheinlich, als Komplikation der chronischen Bronchitis, die Person, pulmonale Hypertonie erhalten.

erweitert supraclavicularis und Intercostalräume, erhöht das Volumen der Brust und Zyanose zeigte? Dann die Person vor dem Hintergrund der chronischen Bronchitis, gab es Emphysem der Lungen.

In diesem Fall, wenn ein Patient mit chronischer Bronchitis fühlt sich sehr starke Schmerzen in der Brust, ein schneller Puls, eine extrem hohe Temperatur, und es gibt Anzeichen von Schwellungen und Abszessen, die scheinbare Komplikation in diesem Fall ist eine akute fokale Lungenentzündung.

Nützliches Video von