8Apr

Die wichtigsten Ernährungsaspekte der Psoriasis

Wichtige Ernährungsaspekte der Psoriasis

Psoriasis ist eine dermatologische Erkrankung, die in kurzer Zeit eine chronische Form annimmt. Der Erfolg seiner Behandlung hängt weitgehend von der Person und ihrer Lebensweise ab. Die Hauptrolle dabei ist die Ernährung bei Psoriasis. Das ist es, wir reden jetzt.

Es gibt viele Möglichkeiten für therapeutische Diäten, die empfohlen werden, um bei der Behandlung von Psoriasis zu bleiben, zum Beispiel die Diät von Pegano. Wir werden nun nicht alle beschreiben, aber wir werden die Grundprinzipien der Ernährung skizzieren, die zur Verbesserung der Haut beitragen und das Wohlbefinden des Patienten verbessern.

Was ist wichtig zu wissen?

Denken Sie daran, dass bei der Behandlung von Psoriasis vor allem akute Infektionskrankheiten keine chronische Form annehmen dürfen. Diese schädliche Wirkung auf den gesamten Körper und auf den Verlauf der Psoriasis einschließlich.

Es ist wichtig, auf Alkohol und Tabak zu verzichten. Alkohol u

nd Nikotin beeinträchtigen die Stoffwechselvorgänge, was zu einer schlechten Ernährung der Haut führt. Als Ergebnis beginnt die Krankheit Fortschritte zu machen.

Heute im Internet werden verschiedene Methoden der Körperreinigung gefördert. Die Vorteile in ihnen sind natürlich, aber mit Psoriasis, sollten sie nicht davongetragen werden. Nach der Reinigung verliert der Körper nicht nur schädliche sondern auch nützliche Substanzen, einschließlich Vitamine und Mineralstoffe. Und bei Psoriasis ist es sehr wichtig, sie zu behalten und ihren Mangel zu verhindern.

Es gibt eine Meinung, dass es nützlich ist, Sonnenbäder zu nehmen, um den Hautzustand mit Psoriasis zu verbessern. Sie geben sehr schnell positive Ergebnisse, aber nicht für lange. Ultraviolett wirkt sich negativ auf die Haut aus, und selbst wenn die Symptome der Psoriasis zurückgegangen sind, werden sie bald noch stärker erscheinen.

Was ist wichtig zu wissen

Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Sonnenstrahlen die Psoriasis tief unter die Haut "treiben", wodurch sie nach einer gewissen Zeit nach außen zu "drücken" beginnt. Sonnenbaden kann nur in der Herbst-Winter-Periode, wenn die Wirkung von Ultraviolett nicht so stark ist, genommen werden.

Darüber hinaus ist ein wichtiger Punkt in der Behandlung von Psoriasis der Einsatz von Hormonpräparaten. Sie werden normalerweise Patienten bei der ersten Aufnahme verschrieben. Du kannst sie nicht ablehnen. In Kombination mit anderen therapeutischen Maßnahmen ergeben sie eine gute therapeutische Wirkung.

Diät für Psoriasis

Bei Psoriasis ist die Hauptsache die Ernährung. Es sollte diätetisch sein, aber physiologisch vollständig in Bezug auf Energiewert, Fett-, Protein- und Kohlenhydratgehalt. Während Perioden der Verschlimmerung der Krankheit sollten die folgenden Nahrungsmittel von ihrer Diät ausgeschlossen werden:

  • Zitrusfrüchte;
  • Schokolade;
  • Eier;
  • Vollmilch;
  • Honigbiene;
  • Obst und Gemüse sind rot.

Auch nach Ablauf der Exazerbation sollten diese Produkte in Mindestmengen konsumiert werden. Unabhängig von der Phase, in der die Krankheit lokalisiert ist, sollte der Patient ein für allemal von sauren, würzigen und fettigen Lebensmitteln, sowie von geräucherten Lebensmitteln und verschiedenen Süßigkeiten vergessen.

Viele Lebensmittel enthalten Allergene, die auch den Krankheitsverlauf negativ beeinflussen können. Ihre Verwendung sollte ebenfalls minimiert oder vollständig von der Diät ausgeschlossen werden.

Darüber hinaus ist der wichtige Punkt nicht, was der Patient Psoriasis isst, aber wie viel und wie. Essen Sie kleine Mahlzeiten bis zu 6 Mal am Tag. In diesem Fall sollten alle Gerichte gekocht, gedünstet oder gebacken werden.

Diät gegen Psoriasis

Übermäßiges Essen bei Psoriasis ist inakzeptabel. Sie führen zu einer Erhöhung der Belastung der Verdauungsorgane. Infolgedessen gibt der Körper seine ganze Stärke, Nahrung zu verdauen, und in dieser Zeit schreitet die Krankheit nur fort.

Bei der Ernährung des Patienten müssen Gewürze, Würzmittel, würzige und geräucherte Speisen, starke Fleisch-, Fisch- und Pilzbrühen völlig fehlen. Gleichzeitig sollten alle Mahlzeiten untergesalzen werden. Eine große Salzaufnahme beeinträchtigt den Allgemeinzustand des Patienten.

Die Behandlung der Psoriasis sollte komplex sein und weitgehend von den Faktoren abhängen, die zur Entwicklung und Verschlimmerung der Krankheit sowie zum Auftreten von Begleiterkrankungen beigetragen haben. Welche Diät sollte für Psoriasis sein?

Die Ernährung bei Psoriasis sollte ausgewogen und korrekt sein. Es sollte die notwendige Menge an Mineralstoffen, Vitaminen, Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten für die normale Funktion des Körpers enthalten.

PUFA

Besonderes Augenmerk sollte auf die Verwendung von mehrfach ungesättigten Fettsäuren gegeben werden, die in pflanzlichen Lebensmitteln gefunden werden. Ihre Aufnahme in den Körper liefert eine Synthese von Prostaglandinen, die entzündungshemmende und antihistaminische Wirkung haben. Mehrfach ungesättigte Fettsäuren helfen dabei, die Zellmembranen wiederherzustellen, die Wände der Blutgefäße zu stärken und den Stoffwechsel zu regulieren. Faser ist für die normale Funktion des Magen-Darm-Traktes erforderlich. An seinem Mangel in der Ernährung, leiden die Patienten oft unter Verstopfung, da sie auf die Ansammlung von toxischen Substanzen im Körper führen, die einen negativen Einfluss auf den Zustand der Haut haben.

Darüber hinaus nimmt Zellulose auch aktiv an Stoffwechselprozessen teil und hilft, das Mineralstoffgleichgewicht im Körper zu erhalten. All dies in einem Komplex wirkt sich wohltuend auf die Haut aus und fördert ihre schnelle Genesung.

Faser

Vitamine

Während der Behandlung der Psoriasis ist sehr wichtiger Punkt ist, den Körper mit Vitaminen, zur Gruppe der Antioxidantien gehören, die bei der Aufrechterhaltung der Gesundheit der Haut und Nägel eine wichtige Rolle spielen.

Solche Vitamine beitragen, freie Radikale zu neutralisieren, die sich negativ auf den Zustand der Haut beeinflussen, da sie sich auf die Erschöpfung der Gefäßwand führen und die Kollagensynthese verringern.

Ein Beispiel für solche Vitamine sind die B-Vitamine, die an allen Prozessen in den Hautzellen beteiligt sind. Erwähnenswert ist auch, dass die B-Vitamine eine wohltuende Wirkung auf das Nervensystem haben, was besonders bei Psoriasis wichtig ist.

Zugabe dieser Elemente in der Ernährung des Patienten muss die Vitamine E zwingend, C, D und A.

besonders zahlreich in Produkten enthalten sind, wie:

  • Hagebutten;
  • Bulgarischer Pfeffer;
  • pflanzliche Öle;
  • Nebenprodukte;
  • Butter;
  • Johannisbeere;
  • Rindfleisch;
  • Buchweizen;
  • Fisch und Meeresfrüchte.

Calcium

Calcium ist ein sehr wichtiges Element, das an der Konstruktion von Knochengewebe, Zähnen, Nägeln und Haut beteiligt ist. Es wirkt entzündungshemmend und antihistaminisch auf den Körper.

Calciumquellen sind Milch und Milchprodukte. Aber bei Psoriasis ist es sehr wichtig, solche Produkte mit einem minimalen Fettgehalt zu verwenden.

Zink

Zink spielt auch eine wichtige Rolle im menschlichen Körper. Er trägt zur Synthese von Proteinen bei, die für die schnelle Wiederherstellung von Hautläsionen benötigt werden. Darüber hinaus erhöht dieses Mineral die Immunität und bietet antioxidativen Schutz.

Bei Psoriasis ist es wichtig, den Körper mit ausreichender Nahrung zu versorgen. Für einen Patienten mit einer solchen Erkrankung sind absolut alle Vitamine und Mineralstoffe erforderlich. Wenn Sie nicht viel Gemüse und Obst, zum Beispiel im Winter essen können, können Sie auf die Hilfe der Apotheke Vitamin-Mineral-Komplexe zurückgreifen.

Nur sie sollten individuell von einem Arzt ernannt werden. Ihre Selbstverabreichung kann eine Hypervitaminose verursachen, die auch zu einer Verschlimmerung der Krankheit führen kann.
Um zu verstehen, was Sie essen können, was Sie nicht können und was Sie einschränken sollten, können Sie die folgende Tabelle verwenden.

Zink

Tabelle der Produkte für Psoriasis

KANN NICHT RESTRICT
Rind, Kaninchen, Pute( Fleisch von ausgewachsenen Tieren) Canned Suppen auf Fleisch oder Knochenbrühe
Fleisch
junge Geflügel, Kalb und Innereien
( Leber, Gehirn, Nieren);
geräuchert, mariniert
Meeresfische, braun und grün Algen Hering, gesalzener Fisch, Kaviar,
Fischkonserven,
Meeresfrüchte
Suppen auf Fischbrühe,
Krebse, Süßwasserfische
( außer Zander, Hecht
)
Suppen mit GemüseBrühe, Kartoffeln, Rüben, Karotten,
Gurken, Zucchini,
Kohl, Zwiebeln,
Rettich, Salat, Dill.
Suppen mit
Tomaten, Blumenkohl,
Radieschen, Bohnen
Suppen Pilzbrühe, grüne Suppe, Tomate,
Auberginen, Paprika, Pilze, Spinat, Sauerampfer,
Petersilie, Rhabarber, Ketchup, adjika, Mayonnaise
KashiBuchweizen, Hafer, Reis, Mais;Cracker,
nesdobnoe Kekse, Marmelade, Gelee, Karamell
Nudeln, Keks, Kuchen Backen, Blätterteig, Pommes frites,
Konfekt
Sahne, Schokolade
saure Äpfel, Birnen,
süße Beeren, Trauben
Pfirsiche, Aprikosen, Kirsche
Bananen, Kiwi, Datteln, Feigen, Mandarinen alle sauren Früchte
Milch, Kefir,
Quark
( reduziertes
Fett)
saure Sahne, fettarmem Käse Fett Quark, Käse, Joghurt
Kompott aus getrockneten Früchten, Fruchtgetränkevon Beerensäften mit Fruchtfleisch, konzentrierte Säfte grüner Tee Brühe Hüften,
schwarzem Tee, Kaffee,
Limonaden,
.

Kann ich Honig für Psoriasis essen?

Honig - ein sehr nützliches biologisches Produkt, bei dem die Zusammensetzung nur eine riesige Menge an Vitaminen und Mineralstoffe. Aber es gibt auch viele leicht verdauliche Kohlenhydrate, die bei Psoriasis kontraindiziert sind.

hinaus gehört Honig zu der Gruppe von Lebensmitteln, die oft die Entwicklung von Allergien auslösen. Aber Exposition gegenüber Allergenen auf dem Körper kann zu einer Verschlimmerung der Erkrankung führen. Daher ist trotz der Tatsache, dass Honig ein nützliches Nahrungsmittelprodukt ist, kann es nicht in Psoriasis verwendet werden.

Diätetische Einschränkungen bei solchen Krankheit in jedem Einzelfall. Sie hängen von der Krankheit und zur Verfügung für die Patienten von anderen Krankheiten. Daher ist eine Diät für Psoriasis erst nach einer vollständigen Untersuchung des Arztes zugeordnet.

Video Ernährung für Psoriasis