19Feb

Ursachen und Behandlung von Elephantiasis

Wie behandelt man eine Elefantenkrankheit?

Wie man eine Elefantenkrankheit behandelt.

Wenn die Krankheit nicht nur Systeme und Organe betrifft, sondern auch das Aussehen, ist sie extrem unangenehm und verhindert ein normales Leben. Zum Beispiel kann Elephantiasis eine Person komplett verändern und sogar verstümmeln, wenn sie nicht rechtzeitig mit der richtigen Behandlung beginnt.

Inhalt:

  1. Was ist diese Krankheit?
  2. Gründe
  3. Äusserungen
  4. Behandlung Prävention

Was ist diese Krankheit?

Elfenbein Bein linkes Bein.

Elfenbein linkes Bein.

Also was ist es? Wenn Sie das Foto studieren, wird sofort klar, dass die Krankheit sehr ernst und unangenehm ist. Bei der Elefantenkrankheit treten pathologische Veränderungen im lymphatischen System auf. Im Allgemeinen, Lymphe - ein Fluid, das zum einen alle Gewebe von Toxinen reinigt zweitens Immunität schafft drittens ist für die normale Flüssigkeitshaushalt im Körper, viertens, bietet es eine Blutsverwandtschaft mit den Behörden. Es ist klar, dass diese unauffällige farblose Flüssigkeit extrem wichtig ist.

instagram story viewer

Bei der beschriebenen Erkrankung( Lymphödem, Elephantiasis, usw.) ist der Lymphabfluss gestört. Aus diesem Grund stagniert es im Körper, was zu ernsthaften Veränderungen und Problemen führt. Auf dem Foto kann man sehen, dass die Manifestationen das Aussehen stärker beeinflussen, aber auch Veränderungen innerhalb der betroffenen Gliedmaße oder Körperteile.

Ursachen von

Elephoid tritt nicht einfach auf, weil es in der Regel eine andere Krankheit oder pathologischen Zustand vorausgeht. So ist der Abfluss von Lymphe gebrochen, es gibt Lymphostase. Oft ist dies auf eine Verengung oder Verstopfung der Kanäle zurückzuführen. Wir nennen die Hauptursachen für die Entwicklung dieser Krankheit:

  • Lymphödem kann primär, das heißt angeboren sein. Bis jetzt ist es unklar, wegen dessen bereits im Schoß des Fötus es Verstöße gibt, die zur Lymphostase führen, aber die Tatsache bleibt. Glücklicherweise kann dieses Phänomen nicht als weit verbreitet und häufig bezeichnet werden.
  • Erysipel( erysipelatöse Entzündung).Bei dieser Krankheit dringen durch die Schädigung der Haut Bakterien Streptokokken ein, die dann in die Lymphgefäße gelangen. Dadurch werden letztere entzündet, verändern ihre Struktur, ihre Wände verdicken sich. Die Flüssigkeit kann nicht mehr normal zirkulieren.
  • Chirurgische Eingriffe zur Entfernung von Lymphknoten. Sie führen zu einer Verletzung der Lymphzirkulation( weil sich das ganze System verändert).Oft passiert dies während der Operation, um die Brustdrüsen und andere, die auf den Organen der Brusthöhle durchgeführt werden, zu entfernen.
  • Parasitenbefall. In einigen Ländern gibt es bestimmte Parasiten, die, wenn sie eingenommen werden, die Lymphgefäße beeinflussen, wodurch sie geschädigt werden und der Abfluss von Flüssigkeit gestört ist.
  • Krampfadern als Ursache der Krankheit.

    Krampfadern als Ursache der Krankheit.

    In einigen Krebsarten können Metastasen in die Lymphknoten und Gefäße verteilt, weil dieser dort Lymphostase und dann Lymphödem.

  • elephantiasis auf dem Hintergrund von Krankheiten entwickeln können mit Durchblutungsstörungen oder Abnormalitäten der Struktur und Funktion von Venen( Krampfadern, Phlebitis, Thrombose, usw.) verbunden sind, in denen eine Stagnation und sich in allen Geweben und Systemen manifestieren.
  • Die Auswirkungen von Strahlung können sich( wie bei allen anderen) auch negativ auf dieses Körpersystem auswirken.
  • Pathologien oder mit Lymphknotenbeteiligung assoziierten Erkrankungen( sie können separat entzündet werden und unabhängig voneinander oder in dem Hintergrund, beispielsweise einig oder infektiöse Viruserkrankung).
  • Syphilis kann auch ein Trigger-Mechanismus werden.
  • Autoimmunerkrankungen, zum Beispiel systemischer Lupus erythematodes.
  • Chronisches Ekzem führt in seltenen Fällen zur Entwicklung von Elephantiasis.
  • Häufige oder anhaltende Erfrierungen. Kundgebungen

In der Anfangsphase der Krankheitssymptome können unbedeutend sein, praktisch nicht wahrnehmbar, was stark die Diagnose erschwert. Aber noch einige frühe Anzeichen können durch eine detaillierte Studie der Bedingung enthüllt werden. Es gibt drei Stadien des Elefanten:

  1. In der ersten Stufe werden fast keine Veränderungen beobachtet. Es kann nur zu leichten Ödemen kommen, die sich gegen Abend verstärken. Aber nach der Bewegung der Glieder oder körperlicher Anstrengung gehen sie durch. Der Patient legt darauf keinen Wert, und das Lymphödem geht sicher und nahtlos in die nächste Phase über.
  2. Die zweite Stufe bringt offensichtliche und ernsthafte pathologische Veränderungen mit sich. So wird Schwellung stärker und dichter, um nicht zu bemerken, und es ist bereits unmöglich, sie zu übersehen. Zur gleichen Zeit wächst das Gewicht des Patienten schnell. Ein Glied, das eine Niederlage erlitten hat, nimmt zu, seine Form ändert sich, Konturen und Grenzen werden ausgelöscht, Proportionen entsprechen nicht der Norm. Wenn Sie ein Foto studieren, können Sie verstehen, warum Elephant einen solchen Namen hat( das Bein oder die Hand sieht wie ein Elefantenbein aus).
    Eine Person mit einem zweiten Stadium der Krankheit.

    Eine Person mit einem zweiten Krankheitsstadium.

  3. Die dritte Stufe ist die schwerste und irreversibel. In diesem Stadium wird die Haut extrem rau, trophische Geschwüre können sich bilden. Das Glied ist schon einfach riesig( auf dem Foto sieht man, dass die Größen manchmal alle Normen übertreffen), seine Beweglichkeit ist stark eingeschränkt und kann völlig ausgeschlossen werden. Dieses Stadium ist bereits unheilbar und führt zu traurigen Folgen: Infektionen, Sepsis, Muskelatrophie, Nekrose von Geweben und so weiter.

Es sollte angemerkt werden, dass die Symptome sich allmählich entwickeln können, manchmal ist der Fluss so langsam, dass der Übergang von einer Stufe zur anderen Jahre und sogar Dutzende von Jahren dauert. Und manchmal verschwinden Manifestationen ganz und dann glaubt der Patient, dass er sich erholt hat. Aber das ist nicht so. In Ermangelung von Maßnahmen ist die letzte Phase unvermeidlich. Es lohnt sich, das Foto zu betrachten, um zu verstehen, was den Patienten in der Zukunft erwartet, wenn nicht rechtzeitig.

Behandlung von

Die Behandlung von Elephantiasis ist kein Mythos, wie früher angenommen wurde. Leider bieten nicht alle Kliniken Dienste an, um dieses Problem anzugehen, aber einige von ihnen verwenden die neuesten Methoden. Es ist wichtig, rechtzeitig mit der Therapie zu beginnen, sobald die Symptome der Krankheit auftreten und eine genaue Diagnose gestellt wird. Es gibt mehrere Bereiche für eine umfassende und kontinuierliche Therapie:

  • Compression Jersey, stärkt die Wände der Gefäße.

    Kompressions-Trikot, stärkt die Wände von Blutgefäßen.

    Lymphdrainage. Dieses Verfahren ermöglicht eine positive Wirkung auf den Lymphfluss durch die Gefäße. Die Massage sollte regelmäßig und von erfahrenen Fachleuten durchgeführt werden.

  • Der Arzt wird definitiv ein Kompressions-Trikot empfehlen. Es ermöglicht den Druck auf die Gefäße, die ihre Wände stärkt und verhindert die Entwicklung von stagnierenden Phänomenen, die Verbesserung der Durchblutung der Lymphe.
  • Manchmal kann spezielle therapeutische Gymnastik verwendet werden, um Stoffwechselprozesse zu beschleunigen.
  • Es ist wichtig, richtig zu essen. Sie müssen mehr Produkte verwenden, die helfen, Stoffwechselprozesse zu beschleunigen: Beeren, Früchte, Gemüse, Kräuter, Gewürze und Gewürze( zum Beispiel Ingwer).Aber von starkem Tee und Kaffee, Konserven, Marinaden, Halbfertigprodukten, fettigen, geräucherten und gesalzenen Lebensmitteln ist es besser abzulehnen.
  • In einigen Fällen wird ein chirurgischer Eingriff gezeigt, bei dem zusätzliche künstliche Kanäle geschaffen werden( durch die die Lymphe zu zirkulieren beginnt und nicht in der Lage ist, die beschädigten Gefäße zu passieren).
  • Im Falle einer Elefantenkrankheit können auch Volksheilmittel und die von einem Arzt verschriebene Hauptbehandlung hilfreich sein. So werden die Samen von Wegerich in Form eines Pulvers( ein Teelöffel pro Tag in Form eines Suds oder in trockener Form mit Wasser) verwendet. Hilft auch der Mumie, wenn Sie einen Esslöffel Pulver in einem Glas warmen Wasser scheiden und den ganzen Tag einnehmen.

Prävention

Um ein solches Problem zu vermeiden, beachten Sie folgende Maßnahmen:

  • Überwachen Sie Ihre Gesundheit, regelmäßig und regelmäßig überprüfen.
  • Wunden sollten sofort behandelt werden, um zu verhindern, dass Bakterien durch sie eindringen.
  • Iss richtig und versuche dich mehr zu bewegen.
  • Folgen Sie Ihrem Gewicht.

Lassen Sie die Elefantenkrankheit vorübergehen und die Fotos werden ein Ansporn sein, auf sich selbst aufzupassen.
YouTube-Trailer

  • Zur Behandlung von trophischen Ulcera an den Beinen
  • Lymphdrainagetechnik