19Feb

Injektion von Hyaluronsäure intraartikulär

intraartikuläre Injektionen von Hyaluronsäure

Früherer gemeinsamen nur bei älteren Menschen gefunden Krankheit, während heute solche Krankheiten wie Arthritis, Arthrose und andere, oft bei jungen Menschen beobachtet. Bei der Entwicklung all dieser Krankheiten werden die Gelenke stark geschädigt, wodurch eine Person in jeder Bewegung Schmerzen empfindet.

Das Hauptziel der Behandlung solcher Krankheiten ist es, den Entzündungsprozess zu beseitigen und den Grad des Schmerzsyndroms zu reduzieren. Und ein echter Durchbruch in diesem Bereich war die Verwendung von Hyaluronsäure intraartikulär vor einigen Jahrzehnten.

Wie hilft Hyaluronsäure Gelenkerkrankungen zu bekämpfen und wie oft muss sie verabreicht werden? Lass uns darüber reden.

Hyaluronsäure bei der Behandlung von Gelenkerkrankungen

Hyaluronsäure injizieren intraartikulär nur in verschiedenen Läsionen des Gelenkes durch die eine Person nicht ein normales Leben führen kann. Es ist eine Komponente des Bindegewebes, Nerven- und Epithelgewebes. Darüber hinaus ist es ein Teil der Synovialflüssigkeit, die es viskoser macht und absorbiert.

instagram viewer

Diese Synovialflüssigkeit ist eine Art Schmiermittel, das alle Hohlräume der Gelenke ausfüllt und ihr Abgleiten gewährleistet, um deren Verschleiß und Reibung zu verhindern. Wenn die Menge der Flüssigkeit abnimmt, beginnen die Gelenke zu tragen und durch starke Reibung beschädigt, was wiederum zu ihrer Zerstörung führt, und die Entwicklung des Entzündungsprozesses, der von Krankheiten, wie Arthritis, Arthrose und Osteoarthritis charakteristisch ist.

Hyaluronsäure bei der Behandlung von Gelenkerkrankungen

Der Grund für die Verringerung der Menge an Synovialflüssigkeit ist oft das Alter Veränderungen, übermäßige Belastungen, Verletzungen, etc. Auch solche Abweichungen können vor dem Hintergrund des Einflusses genetischer Faktoren auftreten.

Hyaluronsäure in unserem Körper wird von sogenannten Fibroblastenzellen produziert, die Teil des Bindegewebes sind. Im Alter von 0 bis 25 Jahren produzieren diese Zellen eine ausreichende Menge an Säure, aber nach 25 Jahren beginnt die Anzahl der erzeugten Säure allmählich zu sinken, und es ist mit einer Vielzahl von toxischen Wirkungen auf dem Körper( Umwelt, schlechte Qualität der Lebensmittel, Haushalt Mikrowelle, etc.) verbunden.

Daher ist es bei altersbedingten Veränderungen am häufigsten mit der Entstehung von Gelenkerkrankungen zu tun. Gleichzeitig mit der Abnahme der Produktion von Hyaluronsäure Kommunikation zwischen der Oberfläche und den tieferen Schichten der Hautzellen zerstört wird, verschlechtert sich die Blutzirkulation und Falten gebildet werden, die alle Frauen so Angst.

Die Behandlung von Patienten mit Gelenken mit Arzneimitteln, die Hyaluronsäure enthalten, ist sehr wirksam. Und ihre Einführung kann wirklich mit der Implantation eines künstlichen Gelenks verglichen werden.

Die maximale Wirkung von Hyaluronsäure wird durch Einbringen in das Gelenk erreicht. So macht sie für Gelenkflüssigkeit und Wiederherstellungen Gelenkknorpel beschädigt, weil während es ein kleiner „Weg“ ist, sie für eine große Menge an Flüssigkeit aus dem umgebenden Gewebe greift.

Zur intraartikulären Verabreichung von Hyaluronsäure hat positive Ergebnisse gegeben, vor seiner Verwendung zu anti-entzündliche Therapie notwendig ist, so dass die Entzündung verringern. In der Tat sind entzündete Gelenke nicht für die Regeneration zugänglich, und die Wirkung der Einführung von Säure wird kurzlebig und unbedeutend sein.

Verwendung von Hyaluronsäure zur Behandlung von Gelenkerkrankungen beiträgt Gelenkbeweglichkeit als Folge zu einer Verbesserung die Menge an Synovialflüssigkeit erhöht und sich die Wiederherstellung Knorpel, die Futtermittel mit diesem sehr flüssig und es wird durch seine Gleitschicht erhöht.

intraartikuläre Verabreichung von Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein "flüssiges Implantat", das die weitere Entwicklung der Krankheit und ihrer Folgen, die einen chirurgischen Eingriff erfordern, vermeidet. Gegen

Intra haben Hyaluronsäure Präparate ihre Gegenanzeigen, die ihre Anwendung unmöglich macht. Dazu gehören:

  • Infektionskrankheiten der Gelenke oder ihrer Entwicklung verdächtigt;
  • Infektionskrankheiten der Haut, in deren Bereich die Injektion geplant ist;
  • verschiedene pathologische Prozesse in der Leber;
  • abnormale Blutungen;
  • deutete auf Läsion und Gelenkdeformität hin;Aseptische Knochennekrose
  • ;
  • Knochenbruch;
  • das Vorliegen eines Schmerzsyndroms ohne Zeichen von entzündlichen Prozessen in den Gelenken;
  • der allgemeine schwere Zustand des Patienten;
  • Schwangerschaft und Stillzeit. Weiterhin

, Kontraindikation für die Verwendung von intraartikuläre Injektion von Hyaluronsäure ist die fehlende positiven Dynamik bei der ersten Verwendung, sowie das Vorhandensein von Kurzzeitwirkung. Nebenwirkungen

intraartikuläre Injektion von Hyaluronsäure kann Nebenwirkungen verursachen. Dazu gehören:

  • Schwellung und Rötung der Haut an Orten, wo das Medikament injiziert wurde;
  • ein wenig Schmerz, der etwa einen Tag lang beobachtet werden kann;
  • erhöhte Freisetzung von Exsudat. Wenn

zur Behandlung von Gelenkerkrankungen Tierprodukte verwendet wird, ist es durchaus möglich, das Auftreten einer allergischen Reaktion. Die synthetisierte Hyaluronsäure wird vom Körper viel besser wahrgenommen und hat daher weniger Nebenwirkungen. Ein solches Beispiel ist eine neue Generation von ANTI-AGE.

Wie lange dauert die Behandlung?

Die Anzahl der Behandlungen von Hyaluronsäure-Erkrankungen hängt direkt vom Grad der Schädigung der Gelenke ab. In der Regel besteht ein Kurs aus 3-5 Injektionen, die es erlauben, den Schmerz von 1-1,5 Jahren zu vergessen.

Wie gelangt das Medikament in das Kniegelenk?

Medikament, dessen Dosierung und Konzentration sind jeweils einzeln ausgewählt und daher besser in dieser Hinsicht voll und ganz dem Fachmann vertrauen. Die Technik des Einführens des Arzneimittels in das Hüftgelenk und in das Kniegelenk ist dasselbe. Zunächst entfernt der Arzt

Wie kommt das Medikament in das Kniegelenk?

Erguss mit einer speziellen Nadel( falls vorhanden), und dann wird die Gelenkhöhle tritt in die erforderliche Menge des Arzneimittels. Das ist alles. Jetzt hängt alles vom Patienten und seinem Körper ab.

Er muss sich lange ruhen und versuchen, keine plötzlichen Bewegungen zu machen.

Die Selbstinjektion von Hyaluronsäure ist gefährlich, weil sie besondere Kenntnisse und eine lange Übung erfordert. Schließlich sollte das Medikament nicht nur unter die Haut, sondern direkt in das Gelenk injiziert werden. Und um hineinzukommen, muss man viel Erfahrung haben.

Zubereitungen von Hyaluronsäure sind nicht so billig. Die Ergebnisse sind es jedoch wert. Wie durch langjährige Praxis gezeigt, hat die Verabreichung solcher Medikamente viele Menschen geholfen, ihre Krankheit zu überwinden, und diejenigen, die die Krankheit ihren Höhepunkt erreicht haben - eine Operation zu vermeiden und ein wenig die Beweglichkeit der Gelenke zu verbessern.

Video über intraartikuläre Injektionen von