19Feb

Degenerative und dystrophische Veränderungen im lumbosakralen Abschnitt

Schmerzen im lumbosakralen Bereich mit degenerativen Veränderungen degenerative-dystrophische Veränderungen in der lumbosakralen - eine Reihe von pathologischen Prozessen in der Struktur der Bandscheibe oder Wirbel im Lendenbereich, die Haupt Manifestation von denen Schmerz in der Umgebung ist. Dieses Phänomen findet sich am häufigsten unter der körperlichen Bevölkerung beider Geschlechter. Laut Statistik hat das Muster der Krankheit bisher weit enttäuschenden Charakter, einen stetigen Anstieg der Häufigkeit solcher Erkrankungen zeigt.

Der menschliche Körper hat eine feine und stabile Organisation, so dass alle Änderungen in seinen Funktionen zum Scheitern des gesamten Systems führen. In den letzten Jahren hat sich die Zahl von Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems dramatisch erhöht, was der Selbstbedienung zu einem Mangel führt.

Inhalt

  • 1 Ursachen von pathologischen Veränderungen der Wirbelsäule
  • 2 Krankheitsbild degenerativen Veränderungen der Wirbelsäule
  • 3 Aktuellen Diagnose von degenerativen Veränderungen
  • instagram story viewer
  • 4 Behandlung degenerative Veränderungen Ursachen von pathologischer

    Wirbelsäule Veränderung Meinung von Experten zu diesem Thema

wurden geteilt, da es schwierig ist, einen einzigen Grund zu finden, könntewürde die Entwicklung der Krankheit in allen Fällen auslösen. Darüber hinaus haben mehrere Studien die Anwesenheit einer kleinen genetischen Prädisposition für diese Pathologie gezeigt. Trotzdem können wir mit absoluter Sicherheit sagen, dass die Ursache für die DDCS multifaktoralnuyu Orientierung ist. Was bedeutet das? Es gibt mehrere Faktoren, deren Kombination oder Gegenwart zur Manifestation des Syndroms führen kann. Als Option kann man die Auswirkungen von Verletzungen im Laufe des Prozesses berücksichtigen. Aber noch hier werden wir über die anhaltende pathologische Wirkung auf die Bandscheibe sprechen.Übrigens, das ist ein sehr elastischer und zugleich verletzlicher Teil der Wirbelsäule, der besondere Aufmerksamkeit braucht.

Die Bandscheibe ist ein Körper, der durch einen faserigen Ring und einen Zellstoffkern gebildet wird. Auf der Grundlage der Anatomie, ist es klar, dass der Antrieb Enteignungs des Kreislaufsystems und kann daher nicht wie einige andere Gewebe des Körpers regeneriert werden. Folglich führt der minimale Schaden zu einer Verschlimmerung, dem Verlauf der Krankheit, der langsam voranschreitet. Auch im Alter von über 40 Jahren wird in vielen unserer Landsleute ein gewisses Maß an Degeneration beobachtet. Darüber hinaus sollten wir nicht vergessen, Hypodynamie, als die wichtigste "schlechte Angewohnheit" unserer Gesellschaft.

Das ist die „aggressive“ die Ursache der degenerativen Veränderungen der Wirbelsäule, die oft überlappen, um den Prozess der belastenden führenden:

  • Inflammation .Wenn die Integrität des faserigen Rings verletzt wird, fallen die Inhalte der Scheibe in den Zwischenwirbelraum. So reizen Proteinstrukturen weiche Gewebe, wodurch Ödeme und Entzündungen entstehen. Typische Zeichen des "radikulären Syndroms"( Nervenkompression) wird nicht lange dauern.
  • pathologische Mobilität von Knochenstrukturen in dem Wirbelsegment durch destruktive Veränderungen der Scheibe selbst verursacht.altersbedingte Veränderungen gelartige Körper und andere Faktoren, aufgrund des Vorhandenseins von Grenzlasten, die „austrocknet“ fahren, werden weniger flexibel und kann nicht eine ganze Speicherplatz füllen. Erscheinen Lumen oder die Wirbelsäule "zieht aus."Das beschreibt das Prinzip der "entarteten Kaskade".

Um alle der oben wir schlechte Ernährung, Bewegungsmangel, Mangel an Sport in all seinen Formen hinzufügen können. Trotzdem sollte jede körperliche Anstrengung einen dosierten Charakter haben und den Körper langsam dem Sport gewöhnen.

Die häufigste Ursache für Rückenschmerzen und t.ch.und in der lumbosakralen Abteilung, heute betrachten eine chronische Krankheit namens Osteochondrose. Es hat einen entzündlichen Charakter und kann sowohl Wirbel( Spondylose) als auch Bandscheiben( Disco) beeinflussen. Daher kann die Osteochondrose degenerativ-dystrophische Veränderungen in der lumbosakralen Wirbelsäule verursachen. Es hat seine eigene Anzahl von Einwegfaktoren: Übergewicht, Altersveränderungen, Wirbelsäulenstauung, Haltungsstörungen, eine starke Abnahme des Stresses( Abbruch der Übung), genetische Prädisposition, Lebensstil, Stress usw.

Erfahren Sie mehr über Rückenschmerzen.

Klinisches Bild degenerativ-dystrophischer Veränderungen der Wirbelsäule

Wie für die Symptome dieses pathologischen Prozesses gibt es eine breite Palette von Beschwerden und objektiven Daten. Ein typisches Symptom der Wirbelsäulenerkrankung ist ein konstanter Rückenschmerz, der sich erträglich anfühlt, aber es können kurzfristige Exazerbationen bis zu fünf Tage oder mehr dauern. Die Variation der Symptomkombination kann sehr unterschiedlich sein und hängt hauptsächlich von den individuellen Merkmalen des Organismus sowie von der Lokalisierung des Prozesses ab.

  • Bestrahlte Schmerzen, die dem Bereich der unteren Extremitäten geben.
  • Schmerzen, die als verlängert, schwächende beschrieben wird, dauert etwa fünf oder mehr Wochen. Der Patient kann sich sogar an seine Anwesenheit gewöhnen und die Ernsthaftigkeit der Situation nur in Momenten der Exazerbationen erkennen.
  • Die menschliche Mobilität wird durch das Auftreten einer ständigen Schmerzen im unteren Rücken( Lendenbereich) stark beeinträchtigt.
  • Konstante Sitzposition provoziert SchmerzenDies ist aufgrund der Tatsache, dass eine beschädigte Scheibe, die intensiven Druck von der Seite der Wirbelsäule für eine lange Zeit, verursacht einen Angriff von erhöhten Unannehmlichkeiten.
  • Wenn der Patient eine geformte Zwischenwirbelhernie hat, kann es "radikuläre" Symptome geben: "Baumwollfüße", Taubheit der Gliedmaßen und andere Sinnesstörungen.
  • Oft ein fester Hernienvorsprung hilft, die Nervenwurzel zu quetschen, was wiederum mit der Entwicklung von intensiven Schmerzen in den Beinen verbunden ist.

Vergessen Sie nicht, dass die Nerven, die von der Wirbelsäule ausgehen, auch für die Innervation der Beckenorgane, des Peritoneums und des Thorax dienen. Daher kann das Auftreten von Verletzungen zu einer Störung der Arbeit aller Organe und Systeme führen. So kann es zum Beispiel Probleme mit dem Wasserlassen und nicht nur geben. Ein solcher Staat erfordert kompetente und dringende medizinische Eingriffe. Alle degenerativen Veränderungen in der Wirbelsäule führen dazu, dass die Nervenendigungen durch die Reaktion mit Schmerzen oder Taubheitsgefühl bei der Veränderung der minimalen Strukturelemente anfälliger werden.

Moderne Diagnose degenerativ-dystrophischer Veränderungen

Ein wichtiges Element der Durchführung diagnostischer Aktivitäten ist die Sammlung und Analyse von Patientenbeschwerden mit Schwerpunkt auf der Art des Schmerzes, der Häufigkeit des Auftretens, der Lokalisierung usw. Es ist möglich, herauszufinden, ob irgendeine symptomatische oder irgendeine andere Behandlung für die Krankheit durchgeführt wurde und welche Resultate es gab.

Unmittelbar an der Rezeption untersucht der Arzt den Patienten und zeigt Zeichen degenerativer Veränderungen der Bandscheibe. Die Palpation des Rückens bestimmt die schmerzhaftesten Gebiete und dient auch dazu, den Klang der Rückenmuskulatur zu beurteilen.

Wenn früher die Anwesenheit der Pathologie der Wirbelsäule bereits direkt auf der Stufe der offensichtlichen klinischen Veränderungen erkannt werden könnte, dann kann die Entwicklung des pathologischen Prozesses frühzeitig verhindert werden. Schritt-für-Schritt-sorgfältige Diagnose sollte mit speziellen medizinischen Geräten durchgeführt werden, unter Berücksichtigung der anamnestischen Daten des Patienten und der Ergebnisse der objektiven Forschung.

Wie für die Hardware-Diagnose, ist es Zeit, moderne Methoden zu verwenden, zum Beispiel MRT der lumbosakralen Wirbelsäule. Das Scannen des Problembereichs zeigt nicht nur die Degeneration der Scheibengewebe, sondern auch den Grad der Zerstörung. Ein behandelnder Arzt kann die Ergebnisse der MRT analysieren.

Behandlung degenerativ-dystrophischer Veränderungen

Moderne Medizin steht nicht still, deshalb bevorzugen die Ärzte heute in den meisten Fällen konservative Methoden des komplexen Charakters bei der Behandlung von degenerativ-dystrophischen Veränderungen der Wirbelsäule mit Lokalisation in der Lendenwirbelsäule.

  • Die dosierte körperliche Belastung und die Beschränkung der übermäßigen Beweglichkeit( Bandagen, Gürtel).
  • Drug Therapie wird in größerem Maße von Medikamenten, die zur Linderung der Schmerz-Syndrom beitragen, entlasten Entzündungen und verbessern die Durchblutung der betroffenen Bereich.
  • Rationaler Einsatz von Novocain-Blockaden nach Indikationen.
  • Physiotherapeutische Behandlungsmethoden: diadynamische Strömungen, Elektrophorese, Laser, etc.
  • Gute Ergebnisse werden durch therapeutische Massage und balneologische Verfahren gezeigt.
  • Therapeutische Gymnastik und Bewegungstherapie.

Um den Trophismus der Zwischenwirbelstrukturen zu verbessern und Stress abzubauen, wird auf die Verwendung einer nicht ausdrucksvollen Wirbelsäule angewendet, die unter der strengen Betreuung von Fachleuten durchgeführt wird. Wie die Praxis zeigt, mit der rechtzeitigen Anwendung der medizinischen Versorgung, können Sie erwarten, Schmerzen zu stoppen und eine gewohnheitsmäßige Lebensweise wiederherzustellen.

Auswahl von Korsetts, Pneumokortoren( sie werden nach dem Abrichten in die Luft gezwungen, was hilft, die Wirbelsäule zu dehnen und die Last zu entlasten) oder andere Hilfsmittel, um die Manifestationen von Erkrankungen des Rückens zu reduzieren, sollten von einem Fachmann individuell durchgeführt werden. Nicht nur bestellen, was im Radio oder im Fernsehen angekündigt wird. Sie können sich selbst schaden, was normalerweise nicht sofort erscheint.

Degenerative und dystrophische Veränderungen in der Wirbelsäule sind eine Geißel unserer Zeit, daher muss man sich um Ihre Gesundheit kümmern. Eigendiagnose und Selbstbehandlung sind hier nicht angemessen, da sie eine Verlängerung des Prozesses bis hin zur Behinderung verursachen können. Eine rechtzeitige Beratung eines Neurologen wird dazu beitragen, all diese Schwierigkeiten zu vermeiden.